La scuola

Porträt der Kantonalen Handelsmaturitätsschule

Die Kantonale Handelsmaturitätsschule (Scuola cantonale di commercio, SCC) – 1895 gegründet – ist eine Schule der Sekundarstufe II in Bellinzona für Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Kanton Tessin.

Die Charakteristik der SCC besteht darin, dass die Absolventen nach einem vierjährigen gymnasialen Curriculum zwei Diplome erhalten: eine Kantonale Handelsmaturität und ein Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFK).

Die Kantonale Handelsmaturität erlaubt den prüfungsfreien Zugang zu den meisten Universitätsstudiengängen in der Schweiz  und vielen im Ausland (siehe die Liste), zu verschiedenen Studiengängen an Fachhochschulen und zur Pädagogischen Hochschule Tessin (Dipartimento della formazione e dell’apprendimento della SUPSI, DFA). Darüber hinaus ermöglichen die beiden Titel einen qualifizierten Zugang zum Arbeitsmarkt, insbesondere zu administrativen Funktionen im tertiären Sektor.

Das Lehrprogramm der SCC bietet eine solide Allgemeinbildung; Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Rechtslehre, Kommunikation und Integrierte Praxisteile charakterisieren den Bildungsgang. Im vierten Jahr bietet das Interdisziplinäre Projekt den Lernenden die Möglichkeit, ihre Kompetenzen in einer Forschungsarbeit zu beweisen.

Besondere Beachtung findet der Sprachunterricht: Deutsch und Englisch sind während des gesamten Curriculums Pflichtfächer, während Französisch in den ersten beiden Jahren Pflichtfach ist, im dritten und vierten Jahr als Wahlpflichtfach belegt werden kann.

Die Zweisprachige Maturität – Französisch/Italienisch und Deutsch/Italienisch – , die in den letzten zwei Jahren angeboten wird, richtet sich an Schülerinnen und Schüler, welche ihre Fähigkeiten und Kenntnisse in einer Zweit- oder Drittsprache vertiefen möchten. Ausserdem bieten die Freifachkurse den Lernenden die Möglichkeit, sich Kenntnisse und Fähigkeiten in weiteren Sprachen zu erwerben: der Freifachkurs Spanisch zieht jedes Jahr zahlreiche Schülerinnen und Schüler an.

Im dritten und vierten Jahr können alle Lernenden den Bildungsgang persönlich mitgestalten. Die Wahlpflichtfächer Kommunikation, Französisch, Angewandte Mathematik in der Betriebswirtschaftslehre und Geisteswissenschaften erlauben eine erste Charakterisierung. Das letzte Schuljahr bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten bei Gruppenarbeiten im Bereich des Interdisziplinären Projekts und der Themenkurse Betriebswirtschaftslehre zu vertiefen.

Die Kantonale Handelsmaturitätsschule (SCC) bildet zusammen mit der Höheren Wirtschaftsschule (SSSECO), der Hotelfachschule (SSAT) und den Kursen der beruflichen Fortbildung (CCP) das Kantonale Wirtschafts- und Handelsinstitut (ICEC), das 1995 gegründet wurde und im Gebäude Torretta untergebracht ist.

SCC in Zahlen

Uebersicht über die Klassen des laufenden Schuljahres:

Jahr

Anzahl
Klassen

Anzahl
Schüler

1

19

407

2

15

298

3

14

296

4

14

260

Total

62

1261

 

Stand 31.08.19